Bei Wind und Wetter am Woog

Darmstadt 24. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer:innen wurden kurz vor Beginn des Seminars zur dritten Runde eingeladen. Große Freude, große Motivation. Großes Programm.

Zum Warm up auf der Mathildenhöhe brachte uns Guide Gerhardt Geib viele neue Aspekte der Hintergrundgeschichte zur Mathildenhöhe näher. So dass auch die, die schon hier waren, neues und spannendes erfahren konnten.

Abends erzählte Mats Budäus (Silber 22, Gold 23) von seinen Erfahrungen und vermittelte ein paar Strategien, in der knappen Zeit sich effektiv vorzubereiten und strukturiert Punkte machen zu können.

Die Laborgruppen waren diesmal geteilt. Für Grignard braucht es Abzüge und daher kleinere Gruppen. Die „alten Hasen“ starteten Montags. Die „neuen“ besuchten in der Zeit GSI / FAIR mit dem spannenden Blick in die Welt des Kleinsten.

Bei Merck führten uns Thomas Eberle und (zum letzten Mal. Danke für die vielen tollen Jahre!) Ulrike Strobl in die Welt des Chemiekonzerns ein. Michael Hell (FChO-Mitglied und Merck-Mitarbeiter) gab uns einen Einblick in seine Forschungen. Leander Spierling (FChO-Schatzmeister und aktuell Merck-Werkstudent) konnte mit Uta Purgahn und Thomas Eberle auch die Finanzielle Unterstützung durch Merck in den nächsten jahren klären. Danke!

Wie immer gab es viele Namensreaktionen, neue Aufgaben, lustige Laborerlebnisse, ein erholsames Jugendstilbad und vor allem viel Austausch und Gespräche.

Und schwupps standen wir schon bei Andrea Schmidt im Juniorlabor und genossen unser Stickstoff-Eis vor der Heimreise. Danke allen! Und viel Erfolg in Göttingen.

Das Landesseminar Hessen-Thüringen fand vom 4.-8.2.24 statt. Mit dabei waren: Lennart Zenker (TH), Alina Wick (HE), Niklas Volodin (HE), Paul Spencer-Buff (TH), Joshua Schraud (TH), Lara Ostrowski (TH), Albert-Valentin Meyer (TH), Diana Merzel (TH), Maximilian Anthony Koch (TH), Maximilian Kirchner (TH), Paula Kaltwasser (TH), Charlotte Hoffmann (TH), Luca Herwig (HE), Henrik Fuchs (HE), Elias Fischer (HE), Timothy Dock (HE), Avaneesh Dixit (HE), Bastian Deringer (HE), Woolyn Cho (HE), Jonas Bug (HE) und Julian Brückenhaus (HE). Sowie Daniel Samyolov und Leander Spierling zur fachlischen und sozialen Untertstützung am Tag und am Abend